Nach Stalin wäre Niederschlesien deutsch geblieben

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, wurde vor kurzen im russischen Staatsarchiv eine Landkarte aus dem Sommer 1944 gefunden, die Stalin mit einen Stift markiert hat, wie er die künftigen Grenzen zwischen Polen, Deutschland und der Sowjetunion sieht.

Laut Stalin 1944 wäre Görlitz, Niederschlesien deutsch geblieben. Breslau wäre so wie Görlitz heute geteilt. Weitere Informationen finden Sie auch auf 3sat, die über diese Karte mal berichtet haben.

Link: Frankfurter Allgemeine Zeitung

Schreibe einen Kommentar