Die Rhein-Zeitung vermutet Missbrauch von Anträgen für die Verpixelung von Streetviewaufnahmen

Google hatte zumindest in der Vergangenheit offenbar keine ausreichenden Vorkehrungen getroffen, um auszuschließen, dass Gebäude zu Unrecht verpixelt werden. Jedenfalls vermutet die Rhein-Zeitung dies und hat ein Beispiel dafür gefunden.

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/nachrichten/computerundmedia_artikel,-Missbrauch-beim-Verpixeln-in-Street-View-einfach-_arid,165591.html

Schreibe einen Kommentar