Deutsche Rennstrecken von 1952

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Durch einen Zufall konnte das Landkartenarchiv, die 23. Auflage des „Großen Continental Atlas – mit Autobahn-Spezialkarten und Sonderkarten“ im Internet ersteigern.

Dieser Autoatlas weist leider kein Herstellungsdatum auf. Aber anhand genauerer Untersuchung der Karte kann man trotzdem ihr ungefähres Alter bestimmten: Der Atlas muss Ender der 40er bzw. Anfang der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts entstanden sein, wie man am Fortgang des Autobahnausbaus ablesen kann. Ein besonderes Bonbon sind hier die Sonderkarten, die wir in noch keinem von uns archivierten alten Autoatlas entdecken konnten. Hier findet man Übersichtskarten der bekanntesten deutschen Rennstrecken.


Bekannte Namen wie Avus, Hockenheim-Ring, Noris-Ring, Nürburg-Ring stehen dort neben heutzutage unbekannten oder nicht mehr existenten Rennstrecken. Dazu gehören beispielsweise die ehemalig schnellste Rennstrecke Europas – der Grenzland-Ring in der Nähe von Mönchengladbach – oder die Solitude bei Stuttgart, die dem Nürburgring ähnelte. Auch kuriose Rennstrecken, die heutzutage nur noch absoluten Rennsporthistorikern etwas sagen – etwa das Karlsruher Dreiecks-Rennen, das auf dem Autobahndreieck Karlsruhe stattfand – sind hier zu finden.

Link: http://www.landkartenarchiv.de/deutscherennstrecken.htm
Bild: Contiental Atlas

Schreibe einen Kommentar