Bienen prägen sich Landkarten ein

Bienen orientieren sich nach Raummustern oder Landmarken

Laut eines Forschers, haben Bienen eine Gedächnisstruktur für den Raum in ihren Köpfen, den wir als Karte bezeichnen.
In einem Versuch wurden Bienen gefangen und an anderer Stelle wieder freigelassen. Dabei wurde das Flugmuster aufgezeichnet. Die Bienen namen immer den vor der Gefangenschaft unterbrochenen Kurs auf. Schnell aber merken die Bienen dies und änderten dies auf die neue Umgebung.

Dies zeige, daß die Bienen schnell registrierten, daß sie an einem anderen Ort waren und sich auf die Suche nach Landmarken wie Bäumen, Häusern oder Straßen machten. Auch Eichhörnchen und Vögel prägen sich abstrakte Landkarten ein, in der markante Landschaftspunkte miteinander verknüpft sind.

Bild: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar